Rhein-Kreis Neuss. Für das kommende Schuljahr 2022/2023 sind dem Rhein-Kreis Neuss insgesamt 4587 Jungen und Mädchen für die Schulneulings-Untersuchungen gemeldet worden. „Unser Ziel ist es, in diesem Jahr alle Kinder zu untersuchen, die im August eingeschult werden. Daher werden die Schulneulings-Untersuchungen auch während der Sommerferien stattfinden“, so Dr. Jutta Heister, die Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes.


Bisher konnten die Untersuchungen aufgrund der notwendigen Corona-Hygienebestimmungen sowie gehäuften Erkrankungen bei Kindern und/oder Eltern und damit ausgefallenen Terminen nicht in dem sonst üblichen Zeitrahmen durchgeführt werden. Hinzu kam die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes an der Pandemie-Arbeit.

Der Kinder- und Jugendärztliche Gesundheitsdienst des Kreises bittet die Eltern, die Termine möglichst zuverlässig wahrzunehmen beziehungsweise frühzeitig zu verschieben, falls das mitgeteilte Datum nicht passt. Die Termine werden schriftlich mit einem Vorlauf von zwei bis drei Wochen mitgeteilt. Die Schulneulings-Untersuchung ist verpflichtend und auch dann notwendig, wenn die Eltern schon die Zusage der Schule bekommen haben. Foto: Rhein-Kreis Neuss, GettyImages-1152258035

Weitere Infos: www.rhein-kreis-neuss.de

Kommentarfunktion ist geschlossen.