Entlastung für Familien auch in Corona-Zeiten
In den schwierigen Zeiten des vergangenen Jahres konnten die Offenen Hilfen der Neusser Lebenshilfe viele Familien mit dem Ambulant Unterstützenden Dienst (AUD) entlasten. Der AUD ist eine verlässliche Hilfe, der allen Familienmitgliedern zugutekommt. Das Betreuungsangebot besteht darin, die Familien mit behinderten Angehörigen stunden- oder tageweise flexibel zu unterstützen. Die Betreuung findet sowohl innerhalb als auch außerhalb der Wohnung statt und ist häufig eine Freizeitbegleitung.
Der AUD unterstützt auch in schwierigen Lebensphasen, was nach Absprachen ebenso die Betreuung von nichtbehinderten Geschwistern beinhaltet. Für den AUD sind „Freizeitheld(inn)en“ im Einsatz. Das sind Menschen im Ehrenamt, die kompetent und engagiert mit Familien von Menschen mit geistigen Behinderungen arbeiten und damit auch vertraut sind. Durch das Angebot wird die Familie entlastet und kann sich ihren Interessen zuwenden und sich Freiräume schaffen.
Verlässliche Stütze und Chance auf mehr Autonomie
Der Mensch mit Behinderung profitiert durch das Angebot, indem seine Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgebaut und neue Ziele der Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden. Außerdem können Selbstbestimmung, Integration und Autonomie durch das Angebot unterstützt werden.
Gerade unter den derzeit schwierigen Bedingungen des Alltags kann es sinnvoll sein, den Ambulant Unterstützenden Dienst einmal mehr als Option ins Bewusstsein zu rücken. Denn auch in der Pandemie kann er genutzt werden.
Man kann entscheiden,
wie viele Stunden man Hilfe braucht,
wer zu der Familie kommen soll,
was man unternehmen möchte,
ob man in den eigenen vier Wänden bleiben oder lieber außerhalb dieser etwas unternehmen möchte
oder ob man sich zu Freizeitangeboten begleiten lassen möchte. Denn auch das geht,
u. v. a. m.
Die Offenen Hilfen beraten und suchen entsprechend dem Bedarf eine/n geeignete/n Ehrenamtler/-in. Danach erfolgt über die Offenen Hilfen der erste Kontakt zu den Beteiligten und eine Terminabsprache zum gegenseitigen Kennenlernen der Parteien. Auch dies wird in der Regel von den Offenen Hilfen der Neusser Lebenshilfe begleitet, die auch für Fragen der Freizeitheld(inn)en und der Familien zur Verfügung stehen. Die Einsätze können danach schnell und unbürokratisch starten. Durch den AUD ist der Mensch mit Behinderung in der Lage, mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erlangen und mit Hilfe eines/r Freizeithelden/-in seine Freizeit selbstbestimmt zu gestalten. Auf der anderen Seite haben
die Angehörigen mehr Freizeit oder Zeit für sich und können diese Zeit für eigene Bedürfnisse oder Interessen nutzen.
Gerne Beraten wir Sie in Ihrer individuellen Situation; auch zur Finanzierung.

AUD – Ambulant Unterstützender Dienst
der OFFENEN HILFEN,
Lebenshilfe Neuss gGmbH
Kontakt:
Cassandra Rudolf
Telefon-Nr.: 02131 – 406 39 19.
Mail: c.rudolf@lebenshilfe-neuss.de