Kategorie

Familienauto

Kategorie
Kia XCeed

Der 2019 gestartete XCeed, der die praktischen Vorzüge eines SUVs mit dem sportlichen
Auftreten und dem dynamischen Handling eines Kompaktwagens verbindet, hat sich zur
erfolgreichsten Variante des Kia-Bestsellers Ceed entwickelt. Zum Modelljahr 2023 wurde
der Crossover umfassend überarbeitet. Er präsentiert sich mit einem geschärften Design,
das den sportlichen Charakter des XCeed und dessen Eigenständigkeit innerhalb der Ceed-
Familie unterstreicht. Erstmals ist die Crossover-Variante zudem in der betont dynamisch
auftretenden Ausführung GT-line erhältlich, die für die beiden stärksten Motorisierungen 1.6
T-GDI (150 kW/204 PS)* und 1.5 T-GDI (117,5 kW/160 PS)* angeboten wird. Weiter
ausgebaut wurde darüber hinaus das Angebot an Hightech-Assistenten, das jetzt unter
anderem eine navigationsbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-
Funktion, einen Autobahnassistenten und einen aktiven Totwinkelassistenten mit Lenk- und
Bremseingriff beinhaltet (jeweils ausstattungsabhängig).

Kia XCeed


Durch die coupéartige Dachlinie, die bullige Heckansicht, die erhöhte Front und die große
Bodenfreiheit (184 mm, bei 18-Zoll-Rädern), die sich durch eine optionale Fahrwerkshöher-
legung noch steigern lässt, hebt sich der 4,40 Meter lange XCeed optisch deutlich von
seinen Schwestermodellen Ceed, Ceed Sportswagon und ProCeed ab.


Zum Modelljahr 2023 wurden etliche Details von
Bedienelementen bis zum Innenrückspiegel überarbeitet. Sportlich-luxuriös präsentiert sich
das Interieur des GT-line mit schwarzem Dachhimmel, Sportlenkrad, Aluminium-Pedalen
und optionalen Sportsitzen mit Bezügen in Leder-Veloursleder-Kombination. Der 426 Liter
fassende Gepäckraum (plus 31 Liter gegenüber Ceed) hat einen in der Höhe verstellbaren
Boden und lässt sich durch die dreigeteilte Rücksitzbank (40:20:40, ausstattungsabhängig)
äußerst variabel auf bis zu 1.378 Liter

Für den Antrieb stehen drei moderne Turbobenziner und ein Diesel mit Mildhybridsystem zur
Wahl. Der XCeed 1.6 T-GDI sprintet in 7,5 Sekunden auf Tempo 100 (Spitze: 220 km/h). Er
verfügt serienmäßig über ein Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT), das auch
beim 1,6-Liter-Diesel sowie bei den Ausführungen Platinum und GT-line des 1.5 T-GDI
Standard ist. Komplettiert wird die Antriebspalette durch den Einstiegsbenziner 1.0 T-GDI
(88 kW/120 PS)*. Mit dem XCeed Plug-in Hybrid* ist darüber hinaus eine teilelektrische
Version des Crossovers erhältlich.

Kia Ceed: Vielfach ausgezeichneter Bestseller, „Goldenes Lenkrad“ für XCeed
Die ab Mitte 2018 eingeführte dritte Generation des Kia Ceed feiert Verkaufsrekorde in
Serie: 2019, 2020 und 2021 setzte die Kompaktwagenfamilie jeweils neue Bestmarken für
den Absatz eines Kia-Modells in Deutschland. Und das kompakte Quartett überzeugte nicht
nur viele Kunden, sondern erhielt in der Fachwelt ebenfalls höchste Anerkennung.

Kia XCeed

Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen: Serienmäßig LED-Scheinwerfer mit LED-Nebelscheinwerfern, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaanlage / Ab Vision 26-cm-Navigation, Online-Dienste Kia Connect, 18-Zoll-Felgen, Rückfahrkamera, Stoff-Leder-Sitzbezüge, Sitzheizung vorn / Je
nach Ausführung JBL ® -Soundsystem, digitales Cockpit, Ledersitze, elektrischer Fahrersitz
mit Memory-Funktion, Sitzventilation vorn, induktive Smartphone-Ladestation, sensor-
gesteuerte Heckklappe / Optional: Glasschiebedach.

Kia XCeed


Fazit:

Mit dem XCeed ist Kia ein großer Wurf gelungen. Von der Größe her ist der Kia für eine kleine Familie gut geeignet. Besonders wenn der Papa Wert auf sportliches Fahren legt und dazu noch gerne Musik hört. Denn die ausgezeichnete Hifi-Anlage im XCeed sucht in der Klasse seines Gleichen. Auch ein Argument für den Kia ist die 7-Jahre Herstellergarantie.

Auch Familie haben hier ihren Spaß. Jeep Compass zeigt die Richtung Mit 80 Jahren Tradition ist Jeep die authentische SUV-Marke, die Fähigkeiten, Handwerkskunst und…