Category

Familienauto

Category

Man muss kein Förster oder Waldbesitzer sein, um einen Subaru Forester zu fahren. Denn auch auf Asphalt fühlt sich der Forester wohl und gibt ein gutes Bild ab.

Der Japaner fällt schon durch seinen markanten, leistungsstarken Look auf und macht Lust auf ein Abenteuer.

Ein Fahrzeug, das Spaß macht, Komfort und Sicherheit bietet – und einen jedes

Outdoor-Erlebnis voll und ganz genießen lässt. Der Subaru Forester e-Boxer 2.0ie Platinum besticht durch seine exzellente Verarbeitung und seine Souveränität.

Das überaus prägnante SUV-Design und die dazu passende

Leistung lassen keine Wünsche offen. Auffällig sind seine guten Fahreigenschaften. Hat man erstmal Platz genommen in den gut geformten Ledersitzen, die allesamt beheizbar sind, kann das entspannte Reisen beginnen.

Der Forester verleiht absolutes Selbstvertrauen beim Fahren, weil er Fahrvergnügen, agiles Handling und herausragenden Fahrkomfort in sich

vereint. Trotz seiner Höhe bleibt der Forester in Kurven ausgeglichen und stabil und ist dank seiner kompakten Form sehr wendig. Bei seiner Gestaltung

wurde außerdem Wert darauf gelegt, Ermüdungserscheinungen auf langen Strecken zu verringern, um allen eine angenehme Reise zu bescheren. Und

mit dem Allradantrieb „Symmetrical AWD“ sowie dem verbesserten X-Mode kommt man immer komfortabel und entspannt ans Ziel.

Ein größerer Gepäckraum, eine benutzerfreundlichere elektrische Heckklappe, eine Gepäckraumbeleuchtung und oben angeordnete Gepäcknetzhaken sind nur einige Elemente, die den Forester noch vielseitiger und praktischer machen als bisher. Der Forester bietet bequem Platz für fünf samt üppigem Gepäck.

Das Panorama-Glasschiebedach gleitet nach innen auf. Dennoch wird ein angenehmes Raumgefühl erhalten und allen Insassen großzügige Kopffreiheit geboten. Das Fach in der Mittelkonsole ist ausreichend groß, um auch elektronische Geräte wie beispielsweise ein Tablet blicksicher verstauen zu können. Zudem enthält es einen praktischen 12-V-Stromanschluss.

Der Forester bietet Komfort für alle Insassen, auf allen Plätzen. Das beginnt schon beim Einsteigen, denn die Türöffnungen wurden so gestaltet, dass jeder Fahrgast mühelos Platz nehmen kann. Der komfortable, geräumige Innenraum ist mit praktischen Details wie Sitztaschen und einem

Belüftungssystem für die hintere Sitzreihe ausgestattet. Zudem werden unerwünschter Straßenlärm und Vibrationen reduziert.

Der 4 Zylinder Motor leistet bei 6000 U/min stolze 150 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h. Der Japaner mit Allradantrieb erfüllt die Euro 6d-isc-fcm Norm spielend und ist laut ADAC eines der sichersten Autos seiner Klasse. Neben praktisch allen Sicherheitsassistenten verfügt der Forester auch über edle Ledersitze, Driver Monitoring System (z.B.Müdigkeitswarner) und ein Audiosystem von Harman/Kardon, welches seines Gleichen sucht.

Kleiner Auszug aus der Ausstattungsliste:

  • Subaru Forester e-Boxer 2.0ie Platinum Lineartronic
  • 4-Zylinder Boxermotor, 16 V
  • Allradantrieb
  • Spurwechsel, Totwinkel- und Querverkehrassistent
  • Regensensor
  • Panorama-Glasschiebedach
  • Harman/Kardon Audiosystem
  • Heckklappe elektrisch
  • Seitensichtkamera
  • u.v.m.

Den Subaru Forester gibt es bereits ab 37.790 Euro. Der Preis des Testfahrzeugs liegt bei 46.739 Euro.

Fazit:

Der Forester e-Boxer 2.0ie Platinum ist ein echter Hingucker unter den SUVs. Elegant und auch sportlich gleitet er auf den Straßen, freut sich aber auch auf Feldwege und unebenes Gelände.

Platz für eine fünfköpfige Familie hat er allemal.

Ausgestattet mit allem, was das Fahrerherz höher schlagen läßt, setzt der SEAT Ateca mit seinem evolutionären Design in der Klasse der Kompakt-SUVs neue Maßstäbe.…