Kategorie: Aktuelles (Seite 1 von 2)

Subaru Outback

Wohlfühlen auf japanisch:

Der Subaru Outback

 

Mit Sicherheit ins Abenteuer: Das Crossover-Flaggschiff Subaru verkörpert wie kein Zweiter den Traum vom grenzenlosen Fahrvergnügen – und das seit mittlerweile über zwei Jahrzehnten auch in Deutschland. Die Stärken eines Pkw verbinden sich mit denen eines SUV: Hohe Geländetauglichkeit trifft auf ausgezeichneten Fahrkomfort, Effizienz auf maximalen Fahrspaß und beste Übersichtlichkeit auf ungewöhnlich viel Platz. Kaum ein Modell im stetig wachsenden Crossover-Segment präsentiert sich so vielseitig wie die fünfte Generation des Outback.

Die japanische Allradmarke hat nochmals am Komfort- und Sicherheitsniveau geschraubt: Das im preisgekrönten Eyesight-System inbegriffene Notbremssystem mit Kollisionswarner erkennt Fußgänger und Fahrradfahrer jetzt noch schneller und zuverlässiger, was das Unfallrisiko weiter verringert. Neu ist auch eine Fahrzeughalteautomatik („Auto Vehicle Hold“), die bereits in anderen Subaru-Modellen zum Einsatz kommt: Sie verhindert ein Zurückrollen des Outback. Selbst wenn der Fahrer den Fuß vom Bremspedal nimmt, hält das System das Fahrzeug an derselben Position – erst mit Betätigen des Gaspedals wird wieder angefahren. Komplettiert wird die serienmäßige Sicherheitsausstattung unter anderem von einem kombinierten Totwinkel-, Spurwechsel- und Querverkehrsassistenten, einem Fernlichtassistenten und einen aktiven Spurhalteassistenten mit Lenkunterstützung.

Ein verbessertes Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) mit automatischer Sensoren-Erkennung vereinfacht den saisonalen Reifenwechsel, während im Innenraum das weiter optimierte Infotainment-System „Gen. 3“ mit neuer Benutzeroberfläche wartet. Neben der Einbindung des eigenen Smartphones per Apple CarPlay, Android Auto ermöglicht es jetzt noch einfachere Kartenaktualisierungen über eine aktualisierte WiFi-Updatefunktion.

Die Preisliste startet unverändert bei 36.900 Euro in Verbindung mit dem bewährten Benziner-Boxermotor, der aus 2,5 Litern Hubraum 129 kW/175 PS schöpft. Die Kraft des Vierzylinders, der die Abgasnorm Euro 6d-Temp-EVAP erfüllt, wird über das serienmäßige Lineartronic-Getriebe stets an alle vier Räder geleitet. Das X-Mode Allrad-Managementsystem, die aktive Drehmomentverteilung Active Torque Vectoring und der wählbare SI-Drive sichern dabei beste Traktion und höchsten Fahrspaß auf jedem Terrain.

Der Outback ist sowohl als Alltagsauto, wie auch für den Einsatz im Gelände ideal. Verarbeitung, Fahrspaß und Verbrauch lassen keine Wünsche offen. Auch die Kinder im Fonds können sich entspannt zurücklehnen im Subaru Outback.

 

Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid

Neben bequemeren Sitzen warten auf die Insassen ein neues Infotainment-System mit acht Zoll großem Display, das das Herzstück der verbesserten, intuitiv bedienbaren Mittelkonsole bildet, und je nach Ausstattungsniveau ein Power-Sound-System für ausgezeichneten Klanggenuss.

Mit den gezielten Verbesserungen untermauert der Marktführer unter den Hybridfahrzeugen für die Steckdose seine Vorreiterrolle: Verpackt in das sportlich-robuste Design der aktuellen Formensprache, bietet der Outlander Plug-in Hybrid noch mehr Komfort – ideale Zutaten, um die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Unverändert ist die effiziente Antriebskombination aus Benzin- und Elektromotor, wodurch genormt nur 1,8 Liter Kraftstoff (kombinierter NEFZ-Verbrauch) und 14,8 kWh Strom je 100 Kilometer benötigt werden. Der CO2-Ausstoß beträgt 40 g/km. Der Motor erfüllt nun die Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC.

Neue Lackierung, neue Details

Als echtes SUV-Modell bietet der Outlander Plug-in Hybrid mit einer auf 190 Millimeter erhöhten Bodenfreiheit den Komfort einer hohen Sitzposition. Die markante Frontpartie prägt der Kühlergrill mit Wabenstruktur, der je nach Ausstattung von Bi-LED-Scheinwerfern eingerahmt wird. Dachreling und -spoiler betonen die kraftvolle Seitenlinie und den robusten Charakter.

Als Außenfarbe stehen für den Outlander Plug-in Hybrid weiterhin acht Lackierungen zur Wahl, darunter erstmals die Premium-Metallic-Lackierung „Dynamik-Rot-Premium-Metallic“, die das bisherige Karmin-Rot ersetzt.

Neues Infotainment-System als Steuerzentrale

Die je nach Ausstattung inbegriffene TomTom-Navigation weist den Weg auf fremdem Terrain und führt dank der Echtzeit-Verkehrsinformationen der TomTom-App um Staus herum. Nutzer profitieren zudem fünf Jahre lang von jährlichen kostenlosen Kartenupdates. Der Fahrer wird mithilfe des Kartenmaterials auch auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hingewiesen.

Intuitivere Bedienung

Der oben in der Mittelkonsole montierte Touchscreen ist das Herzstück der neuen Armaturentafel. Für eine einfachere, intuitivere Bedienung hat Mitsubishi auch die unter dem Bildschirm befindlichen Steuerelemente der Klimaanlage und die darunter angebrachten Tasten überarbeitet. Die Temperatureinstellung beispielsweise erfolgt nun per Drehregler, die neue „SYNC“-Taste sorgt dabei für gleiche Wärme auf der Fahrer- und Beifahrerseite.

Mehr Sitzkomfort 

Die zum neuen Modelljahr nochmals verbesserten Sitze machen auch längere Fahrten besonders angenehm: Der Fahrersitz verfügt jetzt bereits in der Einstiegsversion über eine elektrisch einstellbare Lendenwirbelstütze. Sie kann um bis zu 22,5 Millimeter justiert werden und entlastet so den Rücken.

Unverändert sind die großzügigen Platzverhältnisse: Neben der üppigen Kopf-, Bein- und Schulterfreiheit für bis zu fünf Insassen glänzt der Outlander Plug-in Hybrid auch mit einem geräumigen Kofferraum. Die elektrisch öffnende Heckklappe gibt ein standardmäßiges Gepäckvolumen von 463 Litern (mit Sound-System: 451 Liter) frei, das eine unter dem Kofferraumboden angebrachte Cargobox um 35 Liter erweitert. Durch Umklappen der Rücksitze steigt das Volumen sogar auf bis zu 1.602 Liter.

Kraftvoller Plug-in-Hybrid

Das bewährte Antriebssystem kombiniert einen modernen 2,4-Liter-DOHC-Benzinmotor, der 99 kW (135 PS) und ein maximales Drehmoment von 211 Nm entwickelt, mit einem 60 kW (82 PS) starken Elektromotor vorn und einem 70 kW (95 PS) starken E-Heckmotor.

Trotz einer maximalen Systemleistung von 165 kW (224 PS) beträgt der (kombinierte) NEFZ-Verbrauch gerade einmal 1,8 Liter Kraftstoff plus 14,8 kWh Strom je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 40 g/km entspricht. Die Gesamtreichweite beträgt bis zu 800 Kilometer (NEFZ

Aktives Allradsystem

Das Allradsystem „Super All Wheel Control“ sorgt für beste Traktion auf jedem Terrain. Die Kombination aus Benzin- und jeweils einem Elektromotor an jeder Achse zahlt sich hier aus. In Verbindung mit der Gierregelung „Active Yaw Control“ (AYC) wird die Kraft automatisch zwischen den Achsen sowie den rechten und linken Rädern verteilt.

Der Fahrer kann zwischen vier Fahrmodi wählen: Neben „Normal/Eco“ und „Lock“, der die Kraft gleichmäßig zwischen den Achsen verteilt, erlaubt der „Sport“-Modus einen besonders dynamischen Fahrstil auf trockener Fahrbahn. Wie für alle Modelle der Marke gewährt Mitsubishi eine fünfjährige Herstellergarantie (bis 100.000 km) auf das Gesamtfahrzeug und beim Outlander Plug-in Hybrid zusätzlich eine achtjährige Garantie (bis 160.000 km) auf die Fahrbatterie.

Bonbons für die Zeit nach dem Lockdown

Geschichte und Natur im Bergischen Land erleben

Verbringen Sie mit Ihrer Familie den Tag auf dem rund 30 Hektar großen Museumsgelände. Besuchen Sie die alten Gebäude, die noch ihre individuelle Geschichte erzählen und erleben Sie eine spannende Zeitreise mit allen Sinnen.

LVR-Freilichtmuseum Lindlar

www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de

 


Deutschlands größter Indoor-Freizeitpark
Vier verschiedene Live-Escape Abenteuer und ein neuer VR-Escape-Room in der Welt von Assassins Creed – einzigartig im Ruhrgebiet.
Alma Park heißt Sport: Ein großer Trampolinpark und drei Multifunktionsfelder für Soccer, Arrowtag und Bubbleball inklusive Duschen und Umkleiden auch bei schlechtem Wetter optimal für Teams.
Alma Park heißt Action: Lasertag im gigantischen Laserdome und Paintball auf einem Schrottplatz, Nervenkitzel pur.
Alma Park heißt Spaß: Adventure- und Schwarzlicht-Minigolf und ein Poolball-Tisch trainieren Reaktionsvermögen und Taktik.
Der Alma Park ist Deutschlands größter Indoor-Freizeitpark und bietet mehr als 10 verschiedene Erlebnisse auf rund 10.000 m².
Infos unter www.alma-park.de

 


Der JUMP GALAXY Trampolinpark ist eine der Freizeitattraktionen in der Region!

Einer der größten Trampolinparks Deutschlands. 4.500 m² purer Fun und mega Action

Zeigt was ihr drauf habt im 80 Meter langen Ninja-Parkour. 120 Trampoline, Airsoccer, interaktive Kletterwand und interaktive Torwand sowie die Profitrampoline sind nur einige der 20 Highlights, die euch ein einzigartiges Erlebnis bieten. Für jedes Alter und für Anfänger bis zum Profi gibt es die passenden Herausforderungen. Kindergeburtstage, Schulausflüge, verschiedene Fitness- und Lernkurse, Firmenevents und Weihnachtsfeiern runden das Programm ab. Trampolinspringen ist eine der effektivsten und gesündesten Sportarten überhaupt und genau der richtige Ausgleich zur Schule, Schreibtisch und Computer.

 

www.jumpgalaxy.de | Willstätterstraße 12, 40549 Düsseldorf | 0211 – 52 28 46 04

 


 

Das öffentliche Leben ist aufgrund Corona weitestgehend lahmgelegt – und jetzt?

Nutzen Sie die Chance und werden Sie in der Familie aktiv!

 

„Kinder, Kinder!“ und das Familienbüro des Rhein-Kreis Neuss möchten Ihnen hier ein paar Anregungen zu Bastel- und Spielideen geben, die Sie ohne großen Aufwand mit Ihren Kindern durchführen können. Ein Teil der Ideen finden Sie bereits in einer Broschüre, die für die Kampagne „Sprich mit mir“ gestaltet wurde. Die Broschüre können Sie auch unter der u. a. Internetseite herunterladen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren Kindern.

Bleiben Sie gesund!

Ideen für die ganz Kleinen Babys und Kleinkinder lieben lustige Fingerspiele!

Erst kommt die Schnecke

Erst kommt die Schnecke und kriecht um die Ecke. (Mit zwei Fingern z.B. den Arm des Kindes hinauf kriechen.)

Dann kommt der Hase und zwickt Dich in die Nase. (Dem Kind an die Nase stupsen.)

Jetzt kommt der Zwerg, der klettert über’n Berg. (Dem Kind mit den Fingern über den Kopf krabbeln.)

Zum Schluss kommt der Floh und zwickt dich in den Po! (Dem Kind sanft in den Po zwicken.)

 

Ein Fisch

Ein Fisch, der schwimmt im großen Meer. (Die Handflächen aufeinander legen.)

Schwimmt in den Wellen hin und her. (Die Hände bewegen sich hin und her.)

Schwimmt tief hinunter und hinauf, (Die Hände hoch und runter bewegen.)

und taucht dann wieder auf. (Die Hände über den Kopf halten.)

Klappt auf das Maul und schnappt nach Luft, (Die Hände auseinander und wieder zusammen klappen.)

taucht wieder ein – blubb, blubb, blubb, blubb. (Die Hände schnell wieder nach unten bewegen.)

 

Zeigt her eure Füße

Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh und sehet den fleißigen Waschfrauen zu. Sie waschen, sie waschen, sie waschen den ganzen Tag. Sie waschen, sie waschen, sie waschen den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh’ und sehet den fleißigen Waschfrauen zu. Sie winden, sie winden, sie winden den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie hängen, sie hängen, sie hängen den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie legen, sie legen, sie legen den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie rollen, sie rollen, sie rollen den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie bügeln, sie bügeln, sie bügeln den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie klatschen, sie klatschen, sie klatschen den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie ruhen, sie ruhen, sie ruhen den ganzen Tag. Refrain: Zeigt her … Sie tanzen, sie tanzen, sie tanzen den ganzen Tag.

Dieses Lied verspricht nicht nur Sing-, sondern auch Bewegungsspaß. Die sich ständig wiederholenden Sätze werden vor allem von kleinen Kindern gut aufgenommen, da die Liedabfolge recht einfach ist. Die Bewegungen dazu können von Kindern gut nachgeahmt werden.

 

Umfüllspiel

Umfüllspiele sind ein lustiger Zeitvertreib. Ab dem 15. Lebensmonat versuchen die Kinder schon von alleine, ob und wie Dinge sich umfüllen lassen. Dies kann in der Badewanne gemacht werden mit unterschiedlich großen Plastikbehältern und Bechern. Das Wasser kann beliebig oft von einem Gefäß ins andere geschüttet werden. Auch „auf dem Trockenen“ geht das: Suchen Sie unterschiedliche Behälter aus dem Küchenschrank oder Plastikdosen in verschiedenen Größen. Als Material zum Umschütten bietet sich z. B. Reis an.

 

Knete selber machen

Kinder entdecken die Welt sehr gerne mit den eigenen Händen. Sie wollen alles anfassen und ertasten. Kinder werden kleine Künstler, wenn sie Knete bekommen. Dabei können sie sich richtig austoben und kreativ werden. Hier finden Sie eine Anleitung, wie sie Knete ganz einfach und auch spielerisch mit ihren Kindern selber herstellen können:

  • Vier Tassen Mehl und 1,5 Tassen Salz in einer Schüssel gut vermischen.
  • Vier kleine Schüsseln bereitstellen.
  • Jeweils ¼ Tasse Wasser in die kleinen Schüsseln zugeben.
  • Unterschiedliche Lebensmittelfarben in die kleinen Schüsseln geben.
  • ½ Esslöffel Öl in jede kleine Schüssel geben.
  • Das Mehl-Salz-Gemisch zu gleichen Anteilen auf die vier kleinen Schüsseln verteilen.

Alle vier Mischungen gut verrühren.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Knetmasse nacheinander gut durchkneten, bis sie eine geschmeidige Konsistenz ergibt.

 

Und schon ist die Knete fertig und spielbereit! Viel Spaß!

 

Ideen für die etwas Größeren

 

Seifenblasen selber machen

Seifenblasen selber machen ist ganz leicht und macht jede Menge Spaß.

Für das Seifenblasen-Rezept benötigst du:

  • 75 ml Neutralseife (z. B. von Frosch)
  • 800 ml kaltes Wasser
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Tapetenkleister-Pulver

 

Das Tapetenkleister-Pulver in das kalte Wasser einrühren, bis es sich richtig aufgelöst hat. Es dürfen keine Klumpen vorhanden sein. Die Neutralseife zu dem angerührten Tapetenkleister geben und wieder gut verrühren. Den Zucker im 100 ml lauwarmen Wasser auflösen. Richtig aufgelöst ist der Zucker, wenn das Wasser wieder klar und durchsichtig ist. Anschließend mit der Tapetenkleister Mischung verrühren. Um kleine Seifenblasen herzustellen, eignen sich gut Ringe aus Pfeifenputzern. Diesen zu einem Kreis biegen und ein Ende überstehen lassen. Den Kreis fest verschließen. Große Seifenblasen kann man gut mit einem Blumendraht, der mit Wolle oder Mullbinden umwickelt wurde, erzeugen. Beide Materialien nehmen die Seifenlauge gut auf, so dass das Pusten so vereinfacht wird.

 

Hickelkasten (Hüpfspiel)

Malt den Hüpfkasten entsprechend der Abbildung auf eine freie Teerfläche auf! Jeder Spieler sucht sich einen Stein als Wurfmittel. Der erste Spieler wirft seinen Stein zuerst in das Feld mit der Nummer 1. Trifft er das Feld, darf er auf einem Bein loshüpfen. Die 1 wird dabei überhüpft, so dass er auf Feld 2 hüpft, von dort in das Feld 3, dieses immer mit dem gleichen Bein. Auf Feld 4 und 5 tritt der Spieler mit beiden Beinen auf. Auf die 6 darf er wieder nur mit einem Bein hüpfen und 7 und 8 mit beiden Beinen. In Feld 9 wird nun auf einem Bein eine Drehung mit dem Körper durchgeführt, und von dort aus geht es wieder hüpfend zurück, bis er vor dem Feld 1 zu stehen kommt. Hier wird der Stein aufgesammelt und Feld 1 überhüpft. Die erste Runde ist damit überstanden und der nächste Spieler versucht sein Glück. So geht es reihum. Hat ein Spieler die erste Runde überstanden, muss der Stein in der zweiten Runde in die Nummer 2 geworfen werden, dann in die 3, die 4, usw. bis zur 9. Wer die 9 zuerst erreicht hat, ist Sieger. Sollte ein Spieler das Gleichgewicht verlieren, oder mit dem Stein das anvisierte Feld nicht treffen, ist der nächste Spieler dran und die Runde muss wiederholt werden.

 

Jonglierbälle selber machen Jonglierbälle selber machen ist ganz einfach und macht eine Menge Spaß. An Materialien wird folgendes benötigt:

Luftballons, Sand oder Mehl, Frischhaltefolie, Schere, Wolle, Wasserfesten Filzstift

Die Jonglierbälle werden mit Sand gefüllt, aber auch Mehl eignet sich bestens dafür. Als Erstes wird ein Stück von der Frischhaltefolie abgeschnitten und darauf wird der Sand gestreut und in die Folie eingedreht. Je mehr Sand ihr nehmt, desto größer wird der Jonglierball. Von zwei Luftballons schneiden wir den Hals ab. Der erste Luftballon wird nun über das gefüllte Sandsäckchen gestülpt. Der zweite ebenso. Jetzt geht es richtig los! In jede Hand nehmen sich die Kinder einen Ball, der Ball in der rechten Hand wird in einem hohen Bogen in die linke Hand geworfen, bevor dieser aber in der linken Hand landet, wird der Ball 2, also der Ball, der sich in der linken Hand befindet, in einem hohen Bogen in die rechte Hand geworfen. Das kann ganz schön schwierig sein und sollte erst einmal geübt werden, bevor man sich den dritten Ball hinzuholt!

 

Bau einer Kugelbahn im Wald

Ein ganz besonderes Highlight für die ganze Familie ist der Bau einer Kugelbahn im Wald. Besonders geeignet ist leicht abschüssiges Gelände, so dass die Kugel (z. B. Tennisball) auch später an Fahrt gewinnen kannJ. Mit Materialien, die auf dem Waldboden gefunden werden (Äste, Steine, Rinde) lässt sich nun eine kurvige Waldbahn bauen. Als Variante könnte eine Schanze oder sogar ein Tunnel eingebaut werden. Am Ende wird ein Tennisball am Startpunkt eingesetzt und ab geht die Fahrt.

 

Gummitwist

Gummitwist kann man wunderbar mit der ganzen Familie spielen. Es wird lediglich ein dickeres Gummi (Wäschegummi) in einer Länge von ca. 5-6m benötigt. Im besten Fall spielt es sich zu dritt oder mehr, zwei müssen das Gummiband dehnen und der Dritte ist derjenige, der in, auf oder zwischen dem Gummiband in den vorher abgestimmten Rhythmen hüpft. Beim Gummitwist gibt es folgende Sprungvarianten:

  1. Mitte – hier springt man in die Mitte des Gummibandes, so dass beide Füße vom Gummiband umgeben sind.
  2. Grätsche – bei dieser Sprungvariante platziert man beide Füßen außerhalb des Gummis; der linke Fuß ist quasi links vom linken Gummiband platziert und der rechte Fuß ist rechts vom rechten Gummiband platziert.
  3. Auf – man springt mit beiden Füßen auf das Gummi, sodass der linke Fuß auf dem linken Gummiband und der rechte Fuß auf dem rechten Gummiband landet.
  4. Raus – man springt mit beiden Füßen auf die vorgegebene linke oder rechte Seite neben das Gummiband, so dass man außerhalb des Gummibandes landet. )

Die Brisanz bei Gummitwist war, dass man im Zuge des Spiels die Schwierigkeiten erhöht hat. Zum einen konnte man das Gummiband in der Höhe anders spannen:

Stufe 1) Knöchel Stufe 2) Wade Stufe 3) Knie Stufe 4) Unter dem Po Stufe 5) Hüfte

Ganz besonders schön ist, wenn beim Springen zusätzlich Verse gesungen wurden. Hier ein Beispiel:

Teddybär, Teddybär dreh dich um, Teddybär, Teddybär mach dich krumm, Teddybär, Teddybär auf einem Bein, Teddybär Teddybär bau ein Haus, Teddybär, Teddybär zeig dein Fuß, Teddybär, Teddybär wie alt bist du?

 

Murmel-Spiel für drinnen und draußen

Alle Spieler bekommen die gleiche Anzahl Murmeln, welche sich farblich oder vom Aussehen von den Murmeln der anderen Kinder unterscheiden sollte. Die Spieler stellen sich im Kreis auf – auf dem Teppich oder auf einem glatten Boden. Dann wird in Richtung Mitte losgekickt, immer der Reihe nach. Wer eine oder mehrere Murmeln trifft, darf seine Beute einschließlich seiner eigenen Murmel behalten.

Das Spiel lässt sich auch wunderbar im Freien spielen. Man benötigt dafür lediglich ein Loch im Boden und eine möglichst glatte Fläche. Es wird ein Strich gezogen, von dem aus die Kinder während des Spieles Ihre Murmeln werfen sollen. Die Kinder versuchen nun, die Murmeln möglichst beim ersten Wurf ins Loch zu bekommen. Da dies recht schwer ist und es die wenigsten sofort schaffen, können auch mehrere Durchgänge geworfen oder gekickt (nicht geschoben) werden, auch dieses immer der Reihe nach. Sieger ist, wer seine Murmel als erstes in das Loch befördert hat.

 

Memory

Aus altem Karton, beispielsweise Schuhkartons oder Ähnliches Verpackungsmaterial, kann man ein eigenes Memory Spiel basteln. Wahlweise können Bilder zu gewünschten Themen aus dem Internet gespeichert und gedruckt werden oder der eigenen Kreativität freien Lauf lassen und diese selbst mit den eigenen Kindern anmalen.

 

Zielscheibe für Papierflieger

Die Decke fällt im eigenen Heim auf dem Kopf? Mit einer selbstgebastelten Zielscheibe inklusive Punktezahl für Papierflieger kann man wunderbar ein Heimturnier organisieren. Zusätzlich ist der Spaß beim Falten der eigenen Papierflieger vorprogrammiert und bietet abwechslungsreiche Unterhaltung gegenüber dem Alltag.

 

DIY Blumentöpfe

Für eine individuelle Gestaltung im Eigenheim bieten sich alte CD-Hüllen als dekorative Übertöpfe für Zimmerpflanzen an. Mit gemalten Kunstwerken der eigenen Kinder oder Fotos von Erinnerungen lassen sich die Übertöpfe individuell gestalten.

Des Weiteren finden Sie auf den folgenden Internetseiten viele weitere Spielanregungen und Bastelideen, die Sie mit Ihren Kindern durchführen können: www.familie.de/kind/kinderspiele www.pinterest.de www.bastelnmitkids.de

 

Neuss Marketing veröffentlicht ein Kinderbuch mit farbenfrohen Illustrationen der Stadt Neuss

Erstmals veröffentlicht Neuss Marketing ein Wimmelbuch mit farbenfrohen Illustrationen der Stadt Neuss. Hauptfigur in dem großformatigen Pappebuch ist Quirin, der auf der Kuppel des Quirinusmünsters steht und sich langweilt. Die Aussicht ist zwar schön, aber er möchte auch mal etwas erleben. Also verlässt Quirin seine Kuppel und macht sich mit seinem kleinen Freund, der Taube, auf den Weg durch die Stadt. Dabei können die großen und kleinen Leser auf fünf bunten Doppelseiten viele Neusser Momente entdecken: das Markttreiben auf dem Münsterplatz, die Königsparade auf dem Markt, William Shakespeare am Globe Theater, die Erftmündung in Grimlinghausen oder das bunte Leben auf dem Kinderbauernhof mit dem kleinen Esel Nepomuk. Darüber hinaus befinden sich auf zwei Doppelseiten kleine Vignetten von Neusser Sehenswürdigkeiten, die die Stadtgeschichte altersgerecht verständlich erklären.

BV Weckhoven ist der Vorreiter der Inklusion

“ Inklusion braucht Bewegung – Wir bewegen Inklusion“

Kinder und Jugendliche mit Handicap haben es im leistungsorientierten Sport sehr schwer und oft keine oder nur geringe Akzeptanz. Deutlich weniger als Kinder und Jugendliche ohne Behinderungen nehmen sie an Sportangeboten teil.
Auch aufgrund dieser Tatsache wurde vor rund fünf Jahren die erste integrative Fußballmannschaft der Stadt Neuss mit viel Elternengagement gegründet.

Das Ziel ist es, jedes Kind nach seinen Möglichkeiten geistig, wie körperlich zu stärken und zu fördern. In der Abteilung stehen der Spaß, die Bewegung und die Förderung der sozialen Kompetenz im Vordergrund.

Zu einem Schnuppertraining sind alle Gäste herzlich eingeladen.
INFOS unter: www.bv-weckhoven-inclusionssport-neuss.com
Abteilungsleitung Katja Thinius, Telefon: 0157 82463452

 

« Ältere Beiträge