Wenn man auf der Suche nach einem Siebensitzer ist, kommt man bei der Auswahl nicht am Ford S MAX vorbei. Mehr Leistung, eine verbesserte Kraftstoffeffizienz und weitere Verbesserungen im Detail: Der Ford S-MAX setzt erstmals auf den neuen EcoBlue-Turbodieselmotor von Ford, der ebenso wie die 121 kW (165 PS)* starke Benziner-Variante des beliebten Sport-Vans die strenge Euro 6d-TEMP-Abgasnorm erfüllt.  Er steht in den vier Leistungsstufen 88 kW (120 PS)*, 110 kW (150 PS)*, 140 kW (190 PS)* und 177 kW (240 PS)* zur Wahl. Mit Ausnahme der 120-PS-Variante kann der 2,0-Liter-Diesel auch mit der neuen 8-Gang-Automatik kombiniert werden. Das Wandlergetriebe lässt sich über einen ergonomisch angeordneten Drehschalter in der Mittelkonsole steuern und mit der Geschwindigkeitsregelanlage inklusive Stop-and-Go-Funktionalität kombinieren, die eine Haltedauer von bis zu drei Sekunden ermöglicht. Das erweiterte Technologie-Angebot umfasst auch eine verbesserte Version des Toter-Winkel-Assistenten, der Fahrzeuge nun bereits ab einer Entfernung von 18 Metern erkennen kann. Ebenfalls neu: Die „Clearview“-Scheibenwischer reinigen eine verschmutzte Frontscheibe dank zahlreicher Düsen im Wischerarm, die das Wischwasser gleichmäßiger verteilen, noch effektiver.

„Der stylische Ford S-MAX ist dank seiner weiterentwickelten Antriebe und der fortschrittlichen Assistenzsysteme, die das Fahren in jeder Situation weniger stressig machen, jetzt noch attraktiver“, sagt Roelant de Waard, als Vizepräsident von Ford Europa zuständig für Marketing, Sales & Service. „Unser 2,0 Liter  großer EcoBlue-Dieselmotor bringt Dynamik und Leistung auf die Straße – bei zugleich optimierter Kraftstoffeffizienz. Dafür sorgt auch das optional erhältliche 8-Gang-Automatikgetriebe.“

 

Der Ford S-MAX überzeugt zudem durch hochentwickelte Technologien wie etwa die adaptiven LED-Scheinwerfer – die den Winkel und die Helligkeit des Lichtkegels automatisch der Fahrsituation und dem Straßenverlauf anpassen – oder den Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion. Mit dem Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 können S-MAX-Fahrer die Audio-, Navigations- und Klimafunktionen sowie angeschlossene Smartphones über einfache Sprachbefehle steuern. Gut erreichbar ist darüber hinaus der 8-Zoll-Farb-Touchscreen. Ford SYNC 3 ist mit Apple CarPlay und Android Auto2 kompatibel.

Ford bietet den S-MAX ab 31.650 Euro in den Ausstattungslinien Trend, Business Edition, Titanium und ST-Line sowie in der luxuriösen Topversion Vignale an.

 

EcoBlue-Bi-Turbo mit 177 kW: 500 Nm Drehmoment für souveräne Kraftentfaltung

Für welche der Motorisierungen sich Kunden auch entscheiden: Der für den S-MAX nun erstmals verfügbare EcoBlue-Dieselmotor mit 2,0 Liter Hubraum überzeugt durch Effizienz und Drehmoment. Die NOx-Abgasnachbehandlung übernimmt bei allen EcoBlue-Dieseln jeweils ein SCR-Kat mit AdBlue-Einspritzung. Die Topversion mit 177 kW (240 PS)* setzt sogar auf Bi-Turbo-Technologie – also auf einen kleinen Hochdruck- und einen größeren Niederdrucklader, die bei geringen Drehzahlen in Reihe geschaltet sind, um ein besseres Ansprechverhalten bereits im Drehzahlkeller zu erzielen. Bei höheren Motordrehzahlen arbeitet der größere Turbo alleine, was zu einer sanften und linearen Beschleunigung und somit zu einem insgesamt komfortableren Fahrerlebnis führt. Unter dem Strich steht eine souveräne Leistungsentfaltung mit einem maximalen Drehmoment von 500 Nm, das bei 2.000 U/min anliegt.

Neues, lernendes 8-Gang-Automatikgetriebe

Das neue, von Ford entwickelte 8-Gang-Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler verbesssert die Kraftstoffeffizienz und ermöglicht ebenso sanfte wie schnelle Gangwechsel. Ford setzt hierfür unter anderem folgende Technologien ein:

 

  • Adaptive Shift Scheduling passt die Schaltvorgänge dem Fahrstil des Fahrers an und erkennt zum Beispiel auch Steigungen und Gefälle sowie sportliches Kurvenfahren.
  • Adaptive Shift Quality Control bewertet Fahrzeug- und Umgebungsinformationen, um den Kupplungsdruck für gleichmäßig sanfte Gangwechsel anzupassen.

 

Serienmäßig verfügt der S-MAX über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe. Optional steht die 150-PS- und 190-PS-Dieselvariante auch der Intelligente Allradantrieb (AWD) zur Verfügung – das System verteilt das Drehmoment stufenlos zwischen allen vier Rädern und sorgt vor allem bei rutschigen Bedingungen für Grip auf der Straße.

 

Active Noise Cancellation und neue Außenfarben

Ford macht die äußerst effektive Active Noise Cancellation-Technolgie einem deutlich größeren Kundenkreis zugänglich. War die elektronische Geräuschreduzierung bislang dem S-MAX Vignale vorbehalten, so zählt sie nun auch zur Serienausstattung des S-MAX ST-Line und Titanium in Verbindung mit dem 177 kW (240 PS) starken EcoBlue-Diesel.

 

Zugleich stehen zwei neue Außenfarben für den Ford S-MAX zur Auswahl: Chroma-Blau Metallic und Pyrit-Silber Metallic. Optional kann der Ford S-MAX ST-Line darüber hinaus auch mit sportlich-rot lackierten Bremssätteln bestellt werden.

 

Fazit: Der Ford S-MAX besticht durch seine gute Verarbeitung und unglaublich viele nützliche Details. Ob technischerseits die drei speicherbaren Sitzpositionen für verschiedene Fahrer oder im Komfortbereich die kinderleicht umklappbaren Sitze sechs und sieben in der hinteren Reihe. Nicht zu vergessen ist die automatisch öffnende und schließende Heckklappe. Man muss nur mit dem Fuß unter der Stoßstange umherstochern und schon starten die Elektromotoren die Heckklappe.