Tag

Familienauto

Browsing

Das Design des mittlerweile in der vierten Generation produzierten Kia Sorento ist außergewöhnlich. Zahlreiche Auszeichnungen haben dies bestätigt.

Der moderne Kia vor alter Kulisse

Das edle, technikorientierte Interieur präsentiert sich mit stilvollem Design, Materialien in
Premium-Qualität und modernem Infotainment. Die Antriebsbatterien der Hybridvarianten
sind unterhalb der Vordersitze in den Fahrzeugboden integriert, ohne das Platzangebot im
Innenraum nennenswert zu beeinträchtigen. Neben reichlich Platz für bis zu sieben
Insassen bietet der Sorento einen der größten Gepäckräume seines Segments: Beim
Dieselmodell mit fünf Sitzen fasst er bis zu 910 Liter (Hybrid: 902 Liter; Plug-in: 898 Liter,
jeweils bis Fensterunterkante), beim Sechs- und Siebensitzer mit eingeklappter dritter Reihe
bis zu 821 Liter. Standard sind ein volldigitales Kombiinstrument mit 31,2-cm-Bildschirm
(12,3 Zoll) sowie ein Infotainmentsystem mit 20,2-cm-Touchscreen (8 Zoll), Smartphone-
Schnittstelle (Android Auto™, Apple CarPlay™) und Split-Screen-Funktion, das Bluetooth-
Mehrfachverbindungen ermöglicht. Ab Ausführung Vision, zugleich die Einstiegsversion der
Allradler, verfügt jeder Sorento über ein 26-cm-Navigationssystem (10,25 Zoll) und die
Online-Dienste Kia Connect, die unter anderem Echtzeitinformationen und App-gesteuerte
Fernbedienungsfunktionen bieten.

Das neue Kia Logo


Beide Hybridvarianten kombinieren einen 1,6-Liter-Turbobenziner mit unterschiedlich star-
ken Elektromotoren und einem Sechs-Stufen-Automatikgetriebe. Der Plug-in Hybrid erledigt
den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer in 8,7 Sekunden (Spitze: 193 km/h) und gehört
zu den effizientesten Fahrzeugen seiner Klasse (Kraftstoffverbrauch: 1,6 Liter/100 km;
Stromverbrauch: 16,1 kWh/100 km; 36 g/km CO 2 ; jeweils kombiniert; Effizienzklasse A+++).
Der Vollhybrid (169 kW/230 PS) beschleunigt mit Frontantrieb in 8,6 Sekunden auf Tempo
100 (Spitze: 193 km/h) und zeichnet sich ebenfalls durch niedrige Emissionen aus (124-118
g/km CO 2 , Effizienzklasse A+). Beim 2,2-Liter-Diesel (148 kW/202 PS) setzt Kia serien-
mäßig sein Acht-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe mit Nasskupplung ein.

Als Fronttriebler erreicht der 2.2 CRDi die 100-km/h-Marke in 9,0 Sekunden.

Neben dem Remote-Parkassistenten gehören zu den neuen Assistenzsystemen der vierten Modellgeneration ein aktiver Totwinkelassistent
mit Monitoranzeige, Autobahn- und Stauassistent, navigationsbasierte adaptive Geschwin-
digkeitsregelanlage, intelligenter Geschwindigkeitsassistent, Frontkollisionswarner mit Ab-
biegefunktion, Kollisionsvermeidungsassistent beim Rückwärtsfahren, Querverkehrwarner
hinten inklusive Notbremsfunktion, Ausstiegsassistent und eine Multikollisionsbremse, die
nach einem Aufprall Folgekollisionen vorbeugt.


Der Kia-SUV wird in den vier Ausführungen Edition 7, Vision, Spirit und Platinum angeboten.
Schon die nur für Fronttriebler erhältliche Einstiegsversion Edition 7 verfügt neben Infotain-
mentsystem und digitalem Cockpit über adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Stau- und
Geschwindigkeitsassistent, Frontkollisionswarner mit Abbiegefunktion, Klimaautomatik, Sitz-
heizung vorn, beheizbares Lederlenkrad mit Schaltwippen, Dämmerungs-, Regen- und
Parksensoren (vorn und hinten), Rückfahrkamera, elektrisch anklappbare Außenspiegel,
selbstabblendenden Innenrückspiegel, elektronische Parkbremse, 17-Zoll-Leichtmetall-
felgen, LED-Frontscheinwerfer, LED-Nebelscheinwerfer und LED-Rückleuchten.


Die Ausführung Vision, die Basisversion der Allradmodelle und des Plug-in Hybrid, bietet
darüber hinaus das Navigationssystem und Kia Connect, navigationsbasierte Geschwindig-
keitsregelung, Autobahnassistent, elektrisch einstellbaren Fahrersitz, Voll-LED-Schein-
werfer, Smart-Key und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen (beim Diesel 18 Zoll). Mit Vollausstattung
präsentiert sich die Topversion Platinum. Zum Serienumfang gehören hier neben sämtlichen
Assistenzsystemen unter anderem eine Nappalederausstattung, belüftete und elektrisch
einstellbare Vordersitze (bei Fahrersitz inkl. verstellbarer Beinauflage), Head-up-Display,
Aluminium-Sportpedale, Bose ® Surround-Sound-System, Niveauregulierung hinten, sensor-
gesteuerte elektrische Heckklappe, induktive Smartphone-Ladestation und einstellbare
Ambientebeleuchtung. Optional werden ein Panoramaglasdach und die dritte Sitzreihe
angeboten (jeweils ab Spirit). Für den Plug-in Hybrid und den Diesel ist darüber hinaus die
sechssitzige Interieurvariante mit Einzelsitzen in der zweiten Reihe erhältlich (für Platinum).
Der Einstiegspreis des Sorento liegt bei 43.490 Euro**** für den 2.2 CRDi 2WD Edition 7.
Die Preise der Steckervariante starten bei 54.940 Euro für den Sorento Plug-in Hybrid
Vision. Die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie schließt die Batterie der
beiden Hybridvarianten mit ein. Der Sorento ist ein sehr hochwertiges SUV, indem eine siebenköpfige Familie entspannt reisen kann.  Auf allen Plätzen herrscht Luxus pur. Oder wo sonst hat man belüftete und gekühlte Fondsitze?

 Auch Familie haben hier ihren Spaß.

Jeep Compass zeigt die Richtung

Mit 80 Jahren Tradition ist Jeep die authentische SUV-Marke, die Fähigkeiten, Handwerkskunst und Vielseitigkeit für Menschen bietet, die außergewöhnliche Reisen suchen. Die Marke Jeep hat sich weiterentwickelt. Vom reinen Off-Road Vehikel hin zum luxusiösen SUV und Alltagsfahrzeug.