Nur zu Fuß gehen ist billiger

Dacia Duster: Günstigster SUV auf dem deutschen Markt

Mit der zweiten Generation des Duster stellt Dacia mehr denn je unter Beweis, dass das Fahren eines modernen SUV kein Luxus sein muss. Der Rumäne  besticht mit einem attraktiven Design, das den robusten Charakter des Kompakt-SUV zur Geltung bringt. Zusätzlich steigern zahlreiche Komfortdetails aus höheren Fahrzeugklassen die Lebensqualität im Duster, darunter die Klimaautomatik, Keycard Handsfree und die Multiview-Kamera. Trotzdem bleibt der Duster mit einem Basispreis von 11.490 Euro das bei Weitem günstigste SUV-Modell in Deutschland.

Details wie der weit nach oben gezogene Unterfahrschutz – in der Topausstattung Prestige und beim Sondermodell Adventure in Silber – verleihen dem Modell markante Präsenz und sorgen für robuste Geländewagenoptik.

Den Innenraum des von Renault konzipierten Duster prägt die leicht dem Fahrer zugewandte Mittelkonsole mit dem griffgünstig positionierten Audiosystem Dacia Plug & Radio (Serie ab Essential) oder alternativ dazu dem Multimediasystem Media-Nav Evolution (Serie für Prestige und Sondermodel Adventure; optional im Technik-Paket für Comfort).

Mit einer Reihe von Details aus höheren Fahrzeugklassen steigert Dacia Lebensqualität und Komfort im Duster. So sind für den Kompakt-SUV unter anderem die Klimaautomatik (Option für Comfort und Prestige; Serie für Sondermodell Adventure) sowie das automatische Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree lieferbar (Option für Prestige¸ Serie für Sondermodell Adventure). Hinzu kommt die innovative Multiview-Kamera, die das Einparken und Fahrten im Gelände mit Hilfe von vier Weitwinkelkameras erleichtert

Die passive Sicherheitsausstattung beinhaltet unter anderem sechs Airbags, darunter erstmals bei Dacia vorhangähnliche Windowbags. Diese schützen im Falle eines Crashs Fahrer, Beifahrer sowie die außen sitzenden Fondpassagiere. Hinzu kommen ISOFIX-Befestigungspunkte für Kindersitze auf den hinteren Außenplätzen.

Die kraftvolle Linienführung des Duster sorgt für markante Präsenz im Straßenverkehr. Das Design bestimmen typische Details aus dem Geländewagensegment wie verbreiterte Kotflügel, robuste Stoßfänger und prägnant ausgestellte Radhäuser. Dominierendes Merkmal der weit nach oben gezogene Unterfahrschutz, der die untere Kühleröffnung komplett umschließt.

Hinzu kommen bei der Topausstattung Prestige und beim Sondermodell Adventure die dunkle Tönung von Heckscheibe und hinteren Seitenfenstern (optional im Look-Paket für Comfort) sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder.

Markantes Heck

Die Heckperspektive besticht mit breiten Schultern, horizontalen Linien und weit außen positionierten Heckleuchten, welche die Fahrzeugbreite betonen. Die Rücklichter weisen die typische Dacia Grafik mit vier separaten Leuchtsegmenten auf, welche exklusiv beim Duster die zentral platzierte Rückfahrleuchte umschließen. Wie an der Frontpartie betont auch hinten der große Unterfahrschutz den robusten Offroad-Charakter des Duster.

Kompakte Abmessungen, grosser Innenraum

Der Duster positioniert sich mit 4,34 Meter Länge und 1,80 Meter Breite im stark nachgefragten Kompakt-SUV-Segment. Seine Abmessungen qualifizieren ihn als Alltagsauto für den Großstadtverkehr wie auch als Reisefahrzeug für lange Strecken. Gleichzeitig bilden sie die Grundlage für das großzügig bemessene Raumangebot für fünf Personen.

Die hervorragende Übersichtlichkeit der Karosserie und die gute Rundumsicht im Verbund mit der erhöhten Sitzposition steigern zusätzlich die Alltagstauglichkeit und sorgen für ein angenehmes Fahren.

Bis zu 1.501 Liter Stauvolumen

Üppige Platzverhältnisse bietet der Duster auch für das Gepäck. Der Kofferraum fasst 445 Liter,  wird die Rücksitzlehne nach vorn umgelegt, steigt das Fassungsvermögen auf 1.478

Hoher Sitzkomfort für lange Strecken

Der Fahrersitz ist zusätzlich ab der Ausstattung Comfort um sechs Zentimeter höhenverstellbar und verfügt beim Duster Prestige und beim Sondermodell Adventure über Lordosenstütze und Armlehne (optional im Komfort-Paket Plus für Comfort).

Angenehmes Reisen durch höheren Akustikkomfort

Besonderes Augenmerk legten die Duster Entwickler auch auf einen optimierten Akustikkomfort. Um die Windgeräusche im Innenraum zu verringern, statteten sie das Modell mit einer um 0,35 Millimeter dickeren Windschutzscheibe aus als das Vorgängermodell.

Der Duster Prestige verfügt serienmäßig über die akustische Einparkhilfe hinten mit Rückfahrkamera (jeweils Option für Comfort).

Die Sicherheit steigert der serienmäßige Lichtsensor, der bei Dunkelheit, Dämmerung und schlechtem Wetter automatisch das Abblendlicht aktiviert.

Bei Comfort und Prestige sowie beim Sondermodell Adventure wird der Geschwindigkeitsbegrenzer durch den Tempopiloten ergänzt. Das System hält das vom Fahrer per Tastendruck am Lenkrad gewählte Tempo und sorgt so vor allem auf langen Strecken mit gleichbleibender Geschwindigkeit für ein deutliches Plus an Komfort.

Vier Ausstattungen stehen zur Wahl

Für die Gestaltung von Exterieur und Interieur des Duster stehen vier Versionen zur Wahl. Das Basismodell Access und die Ausstattung Essential stehen mit sechs Airbags, Lichtsensor und LED-Tagfahrlicht ab Werk für praxisgerechte Sicherheit. Details wie elektrische Fensterheber vorne, Geschwindigkeitsbegrenzer und Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung sorgen außerdem für ausgeprägte Funktionalität und zeitgemäßen Komfort. Bei Essential kommen unter anderem das Dacia Plug & Radio, Dachreling und Nebelscheinwerfer hinzu.

Der Dacia ist ein solides, aber nicht langweiliges Auto, wirklich für Leute, die kein Statussymbol brauchen und das gesparte Geld für einen teuren Wagen lieber für den Familienurlaub ausgeben.