Nissan Juke – Enigma

In der oft öden Automobilwelt sticht der Nissan Juke durch seine außergewöhnliche Form heraus. Man erkennt ihn schon von Weitem.

Sein extrovertierter Auftritt sorgt für Begeisterung.  Mit dem neuen Sondermodell Enigma legt Nissan jetzt nach, verschärft das ohnehin schon mutige Design und erweitert die Konnektivität des Coupé-Crossovers um fortschrittliche Funktionen. Das auf 500 Einheiten limitierte Editionsmodell ist ab 26.430 Euro zu haben. Aber bestimmt nicht mehr lange. Denn der Nissan besticht halt durch seine Optik, aber auch durch seine unkomplizierte Handhabung.

Nissan führt mit dem Juke Enigma die Kompatibilität mit dem beliebten Sprachassistenten Amazon Alexa ins Produktportfolio ein. Per Smartphone oder einem anderen Alexa-fähigen Gerät lässt sich dabei etwa prüfen, ob die Türen verriegelt sind oder welche Menge an Kraftstoff noch im Tank ist. Auch das integrierte Navigationssystem lässt sich mit Hilfe von Alex bedienen, beispielsweise indem man per Sprachbefehl einen Zielort an das Gerät sendet. Mit dem Start des Sondermodells Enigma ist die Amazon Alexa Kompatibilität ab sofort für alle Juke Modelle verfügbar, die mit der jüngsten Version des NissanConnect Infotainment-System ausgestattet sind.

 Design wie bei der Tarnkappen-Technik

Düster und geheimnisvoll: Der Nissan Juke Enigma wartet mit futuristischen Designakzenten auf, die für einen eleganten Auftritt auf der Straße sorgen und die polarisierende Persönlichkeit des Modells unterstreichen.

Tiefschwarze 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit dem Namen Akari (japanisch für „leicht“) betonen die athletische Erscheinung des Crossovers, während ein filigranes Grafikmuster sowohl die coupé-artige Dachlinie als auch die Außenspiegel zieren. Jedes Sondermodell wird zudem durch den dezenten Enigma-Schriftzug an den C-Säulen geschmückt. Kunden haben die Wahl zwischen zwei zweifarbigen Lackkombinationen – Dark Grey oder Pearl White, stets mit schwarzem Dach – sowie einer Metallic-Lackierung komplett in Enigma Black.

Das dunkle Design des Innenraums besticht durch hochwertige Monoform-Sitze mit exklusivem grau-gemusterten Überzug und einer Reihe fortschrittlicher Onboard-Technologien. So können Nutzer über die App NissanConnect Services per Smartphone zahlreiche Warn-, Navigations- und Konnektivitätsfunktionen bedienen. Das bordeigene NissanConnect Infotainment- und Navigationssystem dient dabei als Schaltzentrale für diese Features und bietet gleichzeitig eine nahtlose Smartphone-Integration für die sichere Nutzung im Straßenverkehr.

 

Einführung von Amazon Alexa

Als erstes europäisches Nissan Modell erweitert der Juke das Infotainment-Erlebnis an Bord um Amazon Alexa. Dabei hilft der Nissan Skill – eine Zusatzfunktion, die in der Alexa App aktiviert und mit dem NissanConnect Services-Konto des Nutzers verknüpft werden muss. Anschließend kann das Fahrzeug mit dem Alexa-Gerät verbunden und eine Vielzahl von Fahrzeugfunktionen per Sprachsteuerung genutzt werden. So kann der Nutzer beispielsweise eine Adresse an die NissanConnect Navigation mit TomTom Traffic im Juke senden. Er kann Alexa darum bitten, das Licht einzuschalten, die Parkposition des Fahrzeugs zu bestimmen, den verbleibenden Tankinhalt zu ermitteln oder den Status der Türverriegelung zu überprüfen.

„Der Nissan Juke bietet aufsehenerregendes Design und fortschrittliche Technologie in einem wirklich überzeugenden Paket. Enigma setzt auf einzigartiges Styling und intelligente Konnektivität, um das Fahrerlebnis zu verbessern“, sagt Marco Fioravanti, Vice President, Product Planning, Nissan Europe.

Fazit: Der Nissan Juke ist ein auffälliger Flitzer, der auch für kleine Familien interessant sein dürfte.