Autor

Frank Kuepping

Browsing
Ein vielfältiges Herbstferienprogramm bieten die Jugendeinrichtungen in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen.
Foto: GettyImages_1130952825

Von der Graffiti-Aktion in Korschenbroich über den Longboard-Workshop in Jüchen bis hin zur Bastelwerkstatt in Rommerskirchen reichen die Angebote der Jugendeinrichtungen in Jüchen, Rommerskirchen und Korschenbroich in den Herbstferien. Das Jugendamt Rhein-Kreis Neuss hat online einen Überblick mit einem Padlet, einer digitalen Pinnwand, veröffentlicht. Michael Hackling erläutert: „Damit bieten wir allen Interessierten eine gute Übersicht über alle Aktionen. Hier finden sich auf einen Blick die Termine und Ansprechpartner, sortiert nach Einrichtungen und Ferienwochen.“

In Korschenbroich wartet eine Graffiti-Aktion auf Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren: Sie gestalten zusammen mit einem Graffiti-Künstler die Außenwand des Katholischen Jugendzentrums „Katho St.Andy“. Außerdem organisiert das Team des Jugendzentrums einen Ausflug zum Freizeitpark „De Efteling“ und für alle Einsteiger ab neun Jahren eine Robotik- und Programmierwerkstatt. Zu Pinsel und Farbe greifen Jugendliche ab 14 Jahren bei der Aktion „VIP-Raum Make over“ des Klärwerks in Korschenbroich: Sie gestalten die Jugendräume in der evangelischen Kirche neu und installieren dort neue Technik. Im Jugendzentrum Choice in Kleinenbroich sorgen Kino-Abend, Holzwerkstatt und ein Upcycling-Workshop für ein buntes Programm. In dem Workshop dreht sich alles um Schmuckgestaltung und um Kleidung, die einen neuen Look erhält. Bereits ausgebucht ist der Bauspielplatz in der Sinnflut in Glehn.

Das Jugendcafé a3 in Jüchen veranstaltet die Workshops „Create & Skate: Longboard“ und „Topf und Deckel: Gerichte aus Italien“, während sich in der Holzwerkstatt im Jugendcafé Bamm alles um Sägen, Bohren und Schrauben dreht. Am Ende der Holzwerkstatt-Woche werden die gefertigten Möbelstücke und Dekoartikel bei einem Basar verkauft. Eine Herbstfreizeit der Evangelischen Jugend Jüchen führt nach Haltern am See. Gemeinsam mit der Kirchengemeinde Otzenrath bietet die Evangelische Jugend den Workshop „Heavens Kitchen“ an, in dem Lebensmittel aus der Region verarbeitet werden.

In Rommerskirchen steht die Bastelwerkstatt des Jugendhauses JUST-In unter dem Motto Nachhaltigkeit: Mädchen und Jungen werden kreativ und basteln Herbstdekorationen, stellen Bienenwachstücher her, gestalten Jutebeutel und fertigen aus alten T-Shirts neue Kleidung. Bereits ausgebucht ist die Halloween-Aktion für Kinder ab neun Jahren in GIL´ty – das Café.

Alle Informationen zum Herbstferienprogramm in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen finden sich unter dem Link www.jugendarbeit-rkn.de.

Kinderstars und Mitmachaktionen für die ganze Familie

Sie stellten das Programm zum Familienfest vor (v.l.): Horst Brings, Petra Fliegen, Jens Spanjer, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Frank Küpping, Keks & Knopf und Ursula Brings
Foto: W. Walter / Rhein-Kreis Neuss

Eine bunte Mischung aus Unterhaltung und Information bietet das große Familienfest des Rhein-Kreis Neuss am Sonntag, 25. September, von 11 bis 18 Uhr auf dem Dycker Feld bei Schloss Dyck. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke stellte das Programm zusammen mit Familienbüro-Leiterin Petra Fliegen, Jens Spanjer vom Vorstand der Stiftung Schloss Dyck und Organisator Frank Küpping vor. Die Kinderliedermacher Keks & Knopf (Franka von Werden und Tim Steiner) und das Falkner-Ehepaar Horst und Ursula Brings zeigten, was die Besucher auf dem 1,2 Kilometer langen Gelände zwischen Familienallee, Bauern- und Gesundheitsdorf erwartet. Kinderstars sorgen auf den beiden Bühnen und als Walking Acts für Spaß und gute Laune; Highlights wie die Greifvögel-Show ergänzen das Programm. Der Eintritt zu der kreisweit größten Veranstaltung für Familien ist frei.

„Wir wollen den Besucherinnen und Besuchern einen schönen Tag bescheren“, erläutert Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und weist darauf hin, dass dies das größte Familienfest im Rhein-Kreis Neuss ist. „Hier können sich Familien bei über 100 Ausstellern Infos und Anregungen für ihre Freizeitgestaltung holen“, betont der Landrat und fügt hinzu, dass der nicht-kommerzielle Aspekt im Mittelpunkt steht. So laden zahlreiche kostenlose Aktionen zum Mitmachen ein. Etliche Vereine und Institutionen beteiligen sich als Aussteller und gestalten das Bühnenprogramm mit. Viele Ämter der Kreisverwaltung vom Katasteramt mit der Drohnenpräsentation bis hin zum Zahnärztlichen Dienst stellen ebenfalls ihre Dienstleistungen kindgerecht vor. „Mit unserem Spielbus und dem Medienbus ´Fuchs´ legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Medienkompetenz“, berichtet Petra Fliegen, Leiterin des Familienbüros. Am Klimaschutzstand wartet nicht nur ein Quiz auf die Kinder; hier können Besucher auch kostenlos alte Glühbirnen gegen neue LED-Birnen umtauschen. Bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit können Kinder fair gehandelte Turnbeutel bunt bemalen. Außerdem steht das Familienfest im Zeichen des Fairen Handels: Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände wird nur Fairtrade-Kaffee ausgeschenkt.

Auf dem Dycker Feld bieten Kinderstars ein buntes Mitmach-Programm. Zu den Top-Acts gehören unter anderem die aus dem Kinderkanal bekannten Fug & Janina, die Liedermacher Keks & Knopf, Heiko Fänger mit „Ingas Garten“, das Seifenblasen-Figurentheater, der Kölner Spielezirkus, die Eisprinzessinnen und Paw Patrol. Für Unterhaltung sorgen ebenfalls Einrad-Choreographien, Karate-Vorführungen, ein Kletterturm, ein Feuerwehrwagen mit einem über 90 Meter hohen Kran, Ponyreiten, ein Streichelzoo mit Ziegen und viele weitere Programmpunkte.

Auch in diesem Jahr werden wieder bis zu 20 000 Besucher beim Familienfest erwartet. Der Rhein-Kreis Neuss richtet die Großveranstaltung zum insgesamt neunten Mal zusammen mit der Stiftung Schloss Dyck und der Stadt Jüchen aus. Partner sind ebenfalls die Kreiswerke Grevenbroich, RWE, NEW und die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein EGN.

Für Besucher stehen die Parkplätze am Schloss Dyck zur Verfügung. Die Veranstalter empfehlen Besuchern aus dem Umfeld die Anreise mit dem Fahrrad. Während des Familienfestes gilt für die L32 zwischen dem Nikolauskloster und Schloss Dyck eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Schloss Dyck. Weitere Informationen zum Familienfest und zum Programm finden sich unter dem Link www.rhein-kreis-neuss.de/familienfest.

Jubiläumsveranstaltung begeisterte mit buntem Programm

Seit 42 Jahren touren die Spielbusse des Jugendamtes Rhein-Kreis Neuss durch Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen und begeistern Tausende von Kindern. Zum Jubiläumsfest hatte das Kreisjugendamt jetzt zu einem bunten Programm auf dem Kirmesplatz in Jüchen-Otzenrath eingeladen. Zu den Gratulanten gehörten neben Kreisdezernent Harald Vieten die Bürgermeister Harald Zillikens, Marc Venten und Martin Mertens aus Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen.

Ursprünglich war die Veranstaltung „40 Jahre Spielbus im Rhein-Kreis Neuss“ im Jahr 2020 geplant, musste jedoch pandemiebedingt verschoben werden. In einer Bildershow blickten Reinhard Giese und Andreas Bendt vom Jugendamt auf die vergangenen 42 Jahre zurück: Sie zeigten, wo der Bus Station machte. Das Design des Spielbusses wechselte vom Flower-Power-Look über Regenbogenfarben bis hin zum heutigen Landschafts-Design – die Arbeit blieb ähnlich. Ganz gleich ob auf Spielplätzen oder auf Schulhöfen: Immer war der Bus umlagert; mit viel Spaß spielten, bastelten und kochten die Kinder und Jugendlichen zusammen mit dem Team, zu dem neben Sozialpädagogen auch die Busfahrer gehörten.

Nicht nur der Spielbus rollte zur Jubiläumsveranstaltung an; auch der Medienbus Fuchs und der rollende Jugendtreff des Jugendamtes machten Station in Otzenrath. Im Zirkuszelt unterhielten Clown Pibi Glix und der Kinderliedermacher Anders Orth alias „Lila Lindwurm“ die Gäste. Popcorn, Kistenklettern und eine Hüpfburg sorgten ebenfalls für Unterhaltung.

Noch bis zu den Herbstferien ist der Spielbus unterwegs. Montags hält er von 13 bis 16 Uhr vor der Grundschule Frixheim in Rommerskirchen, dienstags von 13.30 bis 16.30 Uhr hinter der Otzenrather Grundschule. Mittwochs macht er von 14 bis 17 Uhr an der Gillbach-Grundschule in Rommerskirchen Station und donnerstags von 12.30 bis 15.30 Uhr an der Gutenberg-Grundschule in Kleinenbroich.

Der Schlossherbst als beliebtes Familienevent präsentiert sich auf einem großen Rundweg rund um das imposante Wasserschloss. Öffnungszeiten: 30.9. – 3.10. und 7. – 9. Oktober 2022. | Freitag – Sonntag von 10 – 18 Uhr.

Weitere Infos unter www. stiftung-schloss-dyck.de

Senden Sie einfach bis zum 22. September 2022 eine Email mit dem Betreff: Schlossherbst an kinderkinder@kuepping.de

Adresse nicht vergessen!

Viel Glück!

Trauerverarbeitung bei Kindern steht im Mittelpunkt der Elternschule des Schulpsychologischen Dienstes des Rhein-Kreises Neuss. Die kostenlose Veranstaltung findet am Dienstag, 20. September, von 19 bis 20.30 Uhr im Kreismedienzentrum an der Bahnhofstraße 14 in Neuss-Holzheim statt.
Die Mitarbeiterinnen Daniela Frimmersdorf und Nadja van Loyen sprechen mit den Eltern über das Thema „Trauer bei Kindern im Umgang mit dem Tod“. Die Expertinnen betonen, dass es wichtig ist, ein trauerndes Kind nach dem Tod einer wichtigen Bezugsperson behutsam zu begleiten. Dies löse bei den Eltern oft Unsicherheit und Hilflosigkeit aus, zumal diese häufig selbst von dem Verlust betroffen sind. Sie zeigen praktische Übungen, um das Kind bei der Verarbeitung der Trauer zu begleiten und stellen Literatur zu dem Thema vor.
Interessierte melden sich bis Montag, 19. September, unter Tel. 02131 928-4070 beim Schulpsychologischen an. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der dann geltenden Coronaregeln statt.

Der Schlossherbst als beliebtes Familienevent präsentiert sich auf einem großen Rundweg rund um das imposante Wasserschloss. Für den Besuch stehen vom 30. September bis 3. Oktober und vom 7. bis 9. Oktober zwei Wochenenden einschließlich der Freitage zur Verfügung. Aufgrund Besucherzahlbegrenzung wird der Kauf der Tickets online empfohlen.

Gaumenfreuden wie Zwiebelkuchen, Federweißer, Trüffel und Weine werden ebenso angeboten wie Kürbisse, aus denen Kinder phantasievolle Gesichter schnitzen können

Ein umfangreiches Kulturprogramm wird durch Musik und den beliebten Angeboten für Kinder geschaffen. Mit den kulinarischen Angeboten erobert die Stiftung neue Standorte im Park

Der Ticketverkauf startet am 19. September 2022.

Öffnungszeiten: 30.9. – 3.10. und 7. – 9. Oktober 2022. | Freitag – Sonntag von 10 – 18 Uhr. Weitere Infos unter www. stiftung-schloss-dyck.de

Die Musikschule der Stadt Neuss beginnt ihr neues Schuljahr traditionell am ersten Oktober. Die freien Unterrichtsplätze an der Musikschule sind sehr gefragt und die meisten Instrumente schon ausgebucht. Wer kurzentschlossen noch Interesse an qualifiziertem Unterricht hat kann sich noch anmelden, denn in folgenden Fächern sind ab Oktober noch wenige Plätze frei: Trompete, Querflöte, Cembalo, Posaune, Tuba, Blockflöte, Gesangsunterricht sowie Musikproduktion. Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene können regelmäßigen Unterricht im Romaneum oder im Gymnasium Norf erhalten. Erwachsene haben mit der 10er Karte außerdem eine flexible Möglichkeit zum Einstieg mit der Möglichkeit, Unterrichtstermine jeweils individuell zu vereinbaren. Ein Schwerpunkt der Musikschularbeit ist das gemeinsame Musizieren – für alle Instrumente gibt es zusätzliche attraktive Ensembleangebote von der Rockband über Chorsingen bis hin zum Sinfonieorchester. Aktuell gibt es auch noch freie Plätze im Kinderchor und im Jugendchor der Musikschule, dieser probt jeden Dienstag ab 16.00 Uhr bzw. 17.00 Uhr (Jugendchor) in Raum E.31 und ist kostenfrei. Außerdem startet ab September das inklusive Musikensemble „ALLE inklusive“  für Kinder und Jugendliche von 8 – 14 Jahren, immer dienstags von 17.30 bis 18.15 Uhr in Raum 1.29.  Dank der 50% Sozialermäßigung, Geschwisterermäßigung und der Möglichkeit, Gutscheine aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) einzusetzen, gibt es auch für Familien, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind oder nur über ein geringes Einkommen verfügen, einen Zugang zu den Angeboten der Musikschule. Darüber und über alle anderen Fragen berät die Musikschule gerne. Informationen und Anmeldeformulare sind erhältlich unter: www.musikschule-neuss.de oder persönlich in der Musikschule im Romaneum, Brückstraße 1, sowie telefonisch unter 02131/904041

Alle Informationen zum Vorverkauf, zur Organisation und zu den Corona-Regeln finden sich tagesaktuell auf der Homepage des TAS: tas-neuss.de.

——

Kindertheater: Rapunzel

Modernes Märchen für Menschen ab 5 Jahren von Julia Jochmann   

PREMIERE

SO 04.09. / SO 11.09. / SO 18.09. / SO 25.09.

SO 09.10. / SO 30.10. // 15 UHR

Rapunzels gesamte Welt ist der Turm, in dem sie lebt. Die Welt draußen ist angeblich böse und gemein und sie darf diese nicht betreten. Doch dem lebensfrohen Mädchen fällt es immer schwerer diesem Gebot zu folgen. Als eines Tages auch noch ein arroganter Prinz auftaucht, hält sie es nicht mehr aus und damit wird ihr Leben von einem auf den anderen Tag komplett auf den Kopf gestellt.

——

Jugendtheater: Die Leere abseits des Raums

Jugendtheater von Jens Spörckmann für Menschen ab 14 Jahren

PREMIERE

SA 24.09. / FR 30.09. // 19 UHR

Ein Stück über das „Hikikomori“- Phänomen: Menschen, und zunehmend Jugendliche, die sich freiwillig in ihrer Wohnung oder ihrem Zimmer einschließen und den Kontakt zur Familie und Gesellschaft für Monate oder Jahre auf ein Minimum reduzieren oder ganz einstellen.

——

Kindertheater: Die Geschichte vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

von Ines Müller-Braunschweig, nach W. Holzwart und W. Erlbruch

Theater für Menschen ab 3 Jahren

SO 02.10. / SO 23.10. // 15 UHR

„Das TAS bringt die Geschichte vom kleinen Maulwurf mit viel Spaß an Anschaulichkeit auf die Bühne: bestes Familienvergnügen!“ NGZ

——

Kinderkonzert: Keks &Knopf

Mitmach-Konzert für Menschen ab 3 Jahren

SO 16.10. // 15 UHR

Franka (Keks) und Tim (Knopf) haben jede Menge schöne und lustige Lieder zum Zuhören und Mitmachen im Gepäck. Es darf gesungen, geklatscht und getanzt werden!

Die kleine Emily* (18 Monate) lebt bei ihrer alleinerziehende Mama Katharina M.*
Die Kindesmutter ist psychisch krank und wegen ihrer akuten Probleme nicht in der Lage, ihre Tochter zu versorgen. Emily wirkt mangelernährt, verunsichert und in ihrer kindlichen Entwicklung zurück.

Das Team des Jugendamtes der Stadt Neuss

Katharina M. nimmt die Möglichkeit wahr, ihre Situation zu verändern und beabsichtigt therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die kleine Tochter benötigt bis zur weiteren Klärung der Situation und gesundheitlichen Stabilisierung der Mutter ein vorübergehendes Zuhause.

Eine Bereitschaftsfamilie des Jugendamtes Neuss nimmt Emily kurzfristig auf und ermöglicht ihr unmittelbaren Schutz, Geborgenheit, Förderung und einen geregelten Alltag zu erleben.

Nach anfänglicher Traurigkeit lebt Emily auf. Sie genießt die Zuwendung, die regelmäßigen Mahlzeiten mit der Bereitschaftsfamilie und das Spielen mit den Familienmitgliedern.

Emily entwickelt sich gut. Sie nimmt an Gewicht zu, lernt laufen und spricht erste Wörter. Ihre Mama sieht sie regelmäßig im Spielzimmer des Jugendamtes. Dann tauschen sich die Erwachsenen aus und Emily spielt mit ihrer Mama. Emily freut sich, die Mama zu sehen, aber geht gerne mit ihrer Bereitschaftsmutter Karin* wieder nach Hause.

Katharina M. hofft, mit Hilfestellung ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sollte es ihr nicht gelingen, so weiß sie, dass Emily ein neues Zuhause finden und in eine Vollzeitpflegefamilie wechseln wird.

Eine Vollzeitpflegefamilie des Jugendamtes Neuss nimmt Emily langfristig als Teil ihrer Familie auf und stellt die Versorgung, Begleitung, Erziehung und Förderung bis zur Verselbstständigung sicher.

Das Jugendamt der Stadt Neuss sucht dringend Menschen, die bereit sind einem Kind vorübergehend bis zur Klärung der weiteren Perspektive oder langfristig ein Zuhause zu geben. Menschen, die Einfühlungsvermögen, Toleranz, Erfahrung mit Kindern haben und dem Kind ein Gefühl von Wertschätzung, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Menschen die flexibel sind, Zeit haben und bereit sind, eng mit dem Jugendamt zusammenzuarbeiten.

Bei der Ausübung dieser wichtigen und wertvollen Aufgabe erfolgt eine Beratung, Begleitung und Unterstützung durch den Fachdienst des Jugendamtes. Darüber hinaus gibt es Unterstützungs- und Qualifizierungsangebote des Jugendamtes in Form von regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen, Arbeitskreisen und Supervision.

Der Lebensunterhalt des Kindes wird in Form eines Pflegegeldes durch das Jugendamt sichergestellt. Die Pflegeperson erhält ein Erziehungsgeld.

* fiktiver Name

Freut euch auf bunte Herbstferien!

Die Ferienfreizeiten für Kinder und Familien der Jugendherber­gen im Rheinland versprechen einen bunten Herbst. Professio­nelle Teams begleiten in beiden Herbstferienwochen abwechs­lungsreiche Freizeiten für Kinder, Jugendliche und Familien.

Jugendherberge Nideggen. Englisch-Ferienferizeit. Fotograf: Ludolf Dahmen.

Freizeiten für Kids & Teens

Angehende Wildnisscouts erforschen die wilde Eifel rund um die nagelneue Jugendherberge Gemünd-Vogelsang. Mit Profis trainieren kann man beim Stunt-Camp oder der Show Academy in der Jugendherberge Bad Honnef – inklusive Auftritt bei der großen Abschluss-Show! Ganz entspannt und komfortabel Lernen lernen – das geht bei Fun2learn in der Jugendherberge Essen. Englisch sprechen mit viel Spaß heißt es bei der English Fun Week in Nideggen. Und aktive Kids und Teens erleben echte Outdoor-Abenteuer bei der Survival-Academy in Simmerath-Rurberg.

Jugendherberge Gemünd, Ferienfreizeit “Wildnisscouts”. Fotograf: Ludolf Dahmen.

Ferienerlebnisse für Familien

Auch Familien, die gemeinsam verreisen möchten, finden in den rheinischen Jugendherbergen das passende Angebot. Sportlich-aktive Familien segeln im Optimisten oder der Jolle auf der Xantener Südsee und erwerben so am Ende der Woche den passenden Segelschein. Action im Zirkuszelt bietet das Pro­gramm „Manege frei“ der Zirkusjugendherberge Nettetal-Hins­beck. Das erfahrene Zirkusteam der Jugendherberge hilft bei der Zusammenstellung der individuellen Zirkusgala.

Was einen echten Stuntman ausmacht, lernen Teens bei der Stunt Academy in der Jugendherberge Bad Honnef.

Eine einwöchige Ferienfreizeit kostet ab 279 Euro pro Person, einschließlich Unterbringung, Verpflegung, Betreuung und Pro­gramm. Die Infos zu allen Angeboten sowie eine Übersicht der freien Plätze gibt es unter www.jh-ferien.de. Das Service-Team der Jugendherbergen im Rheinland berät Sie unter 0211-3026 3026 sehr gerne auch persönlich.